,

Straßenbeleuchtung in Gütersloh

Die Straßenbeleuchtung, im Bürgerhaushalt ein viel diskutiertes Thema. Derzeit werden für Nebenstraßen Beleuchtungssysteme erprobt, die nur bei Bedarf eingeschaltet werden; sei es über ein Handy oder über Bewegungsmelder. Die bedarfsgerechte Beleuchtung führt zu einer deutlichen Energieeinsparung und mindert die Lichtverschmutzung die unserer Insekten – und Vogelwelt zunehmend zu schaffen macht. Das Einschalten der Straßenbeleuchtung über ein Handy ist für ortsfremde nur schwer realisierbar, die zurzeit verwendeten Straßenlaternen lassen sich über Bewegungsmelder kaum steuern weil sie eine gewisse Vorheizzeit benötigen und durch häufiges ein – und ausschalten schnell verschleißen.

Die z. Zt. noch sehr teuren LED Lampen dürften wohl bald Standard werden zumal fast keine Wartung benötigen. Wegen ihrer Langlebigkeit und geringen Wärmeentwicklung können sie im Reflektor fest versiegelt werden, Verschmutzung oder Korrosion sind damit ausgeschlossen. Kurze und häufige Schallzeiten sind ebenfalls kein Problem.

Das Fraunhofer-Institut hat zudem äußerst sparsame flächenförmige Beleuchtungskörper entwickelt, die unsere Beleuchtungsmethoden möglicherweise revolutionieren. Wir sollten uns nicht zu früh auf ein System festlegen, welches in wenigen Jahren zum Auslaufmodell werden kann.

Robert Friedrich