Dr. Michael Zirbel – Abschied nach 19 Jahren

Dr. Michael Zirbel – Abschied nach 19Jahren als Stadtplaner in Gütersloh

1999 begann mit Herrn Dr. Michael Zirbel eine neue Ära in der Stadtplanung der Stadt Gütersloh. Nicht nur, aber auch weil im gleichen Jahr die UWG ihre Tätigkeit im Rat der Stadt Gütersloh aufnahm. Verstärkte Bürgerbeteiligung, Stadtgespräche, Workshops und Wettbewerbe tragen seine Handschrift. Experimentelle Wohnquartiere wie an der Bachstraße, hochkomplexe Einzelhandelsbebauungspläne (Porta) aufwändige Bebauungspläne für bereits bestehendes Gewerbe und große Wohnsiedlungen, zuletzt Krullsbachaue und Pavenstädt, Nachverdichtung alter Wohnstandorte, Umwidmung gewerblicher Konversionsflächen wie Bartels, Vossen und Sewerin wurden in dieser Zeit realisiert. Eine negative Entwicklung, wie das geplante Einkaufszentrum auf dem Wellerdiek Areal, erfolgreich verhindert. Bislang nur reagierende Stadtplanung wandelte sich zur Stadtgestaltung und Stadtentwicklung. Das Instrumentarium der städtebaulichen Verträge wurde eingeführt.

Drei Stadtbauräte und zwei Bürgermeister überzeugte Herr Dr. Zirbel von seinen Ideen und Konzeptionen. Nicht überzeugen konnte der engagierte Stadtplaner die CDU und SPD Fraktionen von der Entwicklung zusätzlicher Gewerbeflächen – 0,0 qm zusätzliche Gewerbefläche in 19 Jahren. Die UWG sagt danke und wird sich weiter für die Entwicklung neuer Gewerbeflächen für Gütersloh einsetzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar