(Wir) Ihr schaff(en)t das!

(Wir) Ihr schaff(en)t das! SPD und Linke lehnen den Neubau von Sozialwohnungen ab: In der letzten Sitzung ist der Versuch von Linken und SPD den Neubau von Sozialwohnungen zu verhindern gescheitert. Die Verwaltung der Stadt Gütersloh hatte vorgeschlagen, dass auf dem Areal Holzheide zusätzlich 30 dringend benötigte Appartements zur Unterbringung von geflüchteten Menschen errichtet werden.

So könnte eine Unterkunft aussehen

Die SPD argumentierte, dass andere Grundstücke oder Immobilien besser geeignet sind. Da aber keine anderen Grundstücke oder Immobilien der Stadt zur Verfügung stehen gibt es nur die Entscheidung die Menschen auf die Straße zu setzen oder neue Unterkünfte zu errichten. Die UWG ist allein schon aus humanitären Gründen für die zweite Lösung.

Nicht nachvollziehbar und auch seitens der Politik nicht erklärbar ist, warum in Gütersloh 100erte von Wohnungen, die den Bürgern gehören, leer stehen. Dies Wohnungen werden von der BIMA verwaltet. Die schwarz-rote Bundesregierung lässt aus humanitären Gründen hunderttausende Menschen in Deutschland Asyl suchen. Die leerstehenden Wohnungen dürfen für die menschenwürdige Unterbringung der geflüchteten Personen aber nicht genutzt werden.

Ehemalige Unterkünfte der britischen Soldaten

Die geflüchteten Personen werden nach dem Motto IHR schafft das schon auf die Kommunen verteilt. Ausreichende Hilfe durch monetäre oder logistische Unterstützung oder Lockerung von Vorschriften zur Umnutzung von Konversionsimmobilien wird nicht geboten.

So wird Parteienverdrossenheit und Ausländerfeindlichkeit gefördert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar