Auflösung der UWG – Vereinsvermögen geht an Kinderschutzbund

Foto: Carsten Borgmeier, Die Glocke

Gütersloh. Die politische Landschaft in Gütersloh lichtet sich. Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), seit 1999 ununterbrochen im Rat vertreten, hat angekündigt, sich aus der aktiven Politik zurückzuziehen. In einer eigens einberufenen Versammlung will der Verein heute Abend seine Auflösung beschließen. Nötig für einen solchen Beschluss ist eine Dreiviertelmehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Vorsitzender Peter Kalley hat wenig Zweifel, sie zu erreichen. „Die Gespräche sind geführt“, sagt Kalley (72). „Wir sind uns einig, dass unsere Zeit vorbei ist. Wenn du merkst, du reitest ein totes Pferd, steig ab“, zitierte Kalley eine alte Weisheit der Dakota.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier: Neue Westfälische vom 14.09.2022

Den Artikel aus der Glocke finden Sie hier: Die Glocke vom 12.09.2022 (PDF-Datei)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar