Einträge von admin

Veränderungssperre Dr.-Brinkmann-Straße

Da nach der gut besuchten Vor-Ort-Besichtigung aller Fraktionsvorsitzenden und einiger Mitglieder aller Fraktionen einstimmig einem Bebauungsplan unseres Siedlungsgebietes Dr.- Brinkmann – Str. / Mangelsdorfstr. im Planungsausschuss zugestimmt wurde, ist über unseren Antrag auf Veränderungssperre leider nicht in der öffentlichen Sitzung am 17.4.2018 entschieden worden, weil lt. Angaben der Verwaltung „Detailinformationen zu Bauvorhaben nicht in die […]

Städtebauliche Fehlentwicklung in Gütersloh

Die Fraktionen im Stadtrat haben fast einstimmig beschlossen, dass die Stadtverwaltung die bislang genehmigte bzw. nachträglich legalisierte städtebauliche Fehlentwicklung stoppen soll. Für die Siedlungen, die bislang von den britischen Streitkräften genutzt wurden, hat die Verwaltung die notwendige Bauleitplanung selbst initiiert: „Vorlage 153/2016 Planungsausschuss am 28.06.2016: Durch den Beschluss entsprechender Aufstellungsbeschlüsse soll eine Grundlage für die […]

Weitere Steigerung der Attraktivität der Innenstadt

Die UWG Gütersloh begrüßt das Engagement der Interessengemeinschaft mittlere Berliner Straße ausdrücklich.  Die Interessengemeinschaft, die bislang unter anderem die Weihnachtsbeleuchtung der mittleren Berliner Straße initiiert hat lässt nun insgesamt fünf gut gestaltete Sitzbänke in hoher Materialqualität aufstellen, die erkennbar zur Steigerung der Aufenthaltsqualität in diesem Quartier beitragen werden. Danke!

Teurer Nebeneffekt für die Stadt Gütersloh

Teurer Nebeneffekt für die Stadt Gütersloh: 7,5 Prozent mehr für den öffentlichen Dienst, das gilt auch für die Altersversorgung Tarifabschluss:  2,3 Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst erhalten in drei Stufen bis zum Jahr 2020 rückwirkend ab 1. März 2018 etwa  7,5 % mehr Lohn bzw. Besoldung. Daraus resultiert für die Kommunen ein zusätzliches Kostenvolumen von 7,5 Milliarden Euro. […]

Lieber die Kinder als die Smartphones streicheln

»Wir müssen leider draußen bleiben« steht an immer mehr Kitas. Gemeint sind nicht Hunde, sondern Smartphones. Mit den Gefahren der digitalen Medien für unsere Kleinen befasste sich am Samstag das »Forum Kinderschutz« der Ärztekammer Westfalen-Lippe in Paderborn. »Die Dosis macht das Gift«, warnte der Präsident der Kammer, Theodor Windhorst. Offenbar ist eine beträchtliche Zahl von […]

UWG Ratsfraktion lehnt Beschlussvorschlag der Verwaltung ab

In der Sitzung des Finanzausschusses vom 27.02.2018 lehnte die UWG Ratsfraktion den nachfolgenden Beschlussvorschlag der Verwaltung zur baulichen Zielplanung und Investitionsbedarf des Klinikums Gütersloh gGmbH ab: 1. Oberstes Ziel ist die zukunftsfähige und qualitativ hochwertige stationäre medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in Gütersloh und Umgebung. Dazu trägt das Klinikum Gütersloh unverzichtbar in erheblichem Umfang […]

Der Irrweg in Sachen Städtisches Klinikum

Leserbrief von Walter Otte zum Städtischen Klinikum Gütersloh: Für eine Investitionsoffensive von 83 Millionen Euro mal ebenso finanzielle und kooperative Unterstützung aus dem näheren Umfeld einzufordern, um zu glauben, so das dauerhafte Kernproblem der strukturellen Instabilität und wirtschaftlichen Anspannung des Städtischen Klinikums lösen zu können, ist mehr als blauäugig. Über Jahre hat sich zwischen dem […]

Fragen zur Überbauung der Strengerstraße

Der direkt am Sparkassen-Stammsitz höher gelegte Abschnitt der Strengerstraße ist gar kein Bürgersteig. In dieser Hinsicht unterlag Gütersloh offenbar einer jahrzehntelangen Illusion. Tatsächlich ist die Strengerstraße an dieser Stelle ein »gemeinsam genutzter Verkehrsraum«. Und in dem gibt es keine Bürgersteige. Diese überraschende Antwort erhielt die UWG-Ratsfraktion auf ihre Anfrage im Planungsausschuss, ob es bei der […]

Städtebauliche Fehlentwicklungen in Gütersloh

Die jeden städtebaulichen Maßstab sprengenden voluminösen Mehrfamilienhäuser in alten Siedlungsgebieten haben zu einer Diskussion im Planungsausschuss geführt. Der UWG Ratsfraktion ist aufgefallen, dass möglicherweise trotz der gesetzlichen Regelungen im Baugesetzbuch die Gemeindevertreter nicht beteiligt wurden und so diese Fehlentwicklungen nicht verhindern konnten. Dazu hat die UWG Fragen gestellt, die nun geklärt und beantwortet werden sollen: […]